Um diese Grammatik als PDF-Datei zu erreichen, klicken Sie hier. Diese können Sie leicht ausdrucken. Vorraussetzung ist, dass Sie den Acrobat Reader installiert haben. Das Öffnen der Datei (270 KB) kann bei einem gewöhnlichen analogen Internetzugang über eine Minute dauern.

 

 

Breisgauer Alemannische Kurzgrammatik

 

In dieser Kurzgrammatik wird der ländliche Dialekt in der Breisgauer Rheinebene und im angrenzenden Schwarzwald dargestellt. Vorbild ist der Sprachgebrauch der älteren Generation. Dabei ist der Schwerpunkt auf die Mehrheitsformen, auf die weitest verbreiteten Formen gelegt. Wir nennen sie Breisgauer Alemannisch. Einige Dialektunterschiede innerhalb des Breisgaus sowie zum Hochschwarzwald, zur Baar und zum Markgräflerland sind im letzten Kapitel beschrieben.

 

Karte: Lautgeografie von Mäuse, Fäuste, Hütte, schütten im Breisgau

 

Herausgeber der Papierausgabe (geheftete Blätter): Verein zur Förderung der Landeskunde an den Schulen e.V., Freiburg 1996

Vorwort des Vereins

Verfasser: Harald Noth. Für die Internet-Ausgabe überarbeitet 2002

 

Leseregeln

Vom Zeitwort (Verb)

Aneinanderreihen von Verben

Ein besonderes Bindewort (Konjunktion): go

Vom Hauptwort (Substantiv)

Von den Endungen

Bezugssätze (Relativsätze) mit wu

Wortschatz

Lautunterschiede zum Hochdeutschen

Inneralemannische Unterschiede